Projekte

Bildungsarbeit

• Internat Bishnica

In unserem Internat bekommen derzeit 27 Kinder die Möglichkeit, eine reguläre Schule zu besuchen – in ihren Heimatdörfern wurden die Schulen geschlossen und der tägliche Fußweg zur nächsten Schule wäre zu weit. Von unseren Mitarbeitern bekommen die Kinder zusätzlich individuelle Lernbetreuung, Musikunterricht und kreative Kurse sowie Deutschunterricht. Unser Deutschlehrer, gesponsert durch den Ferienhausanbieter Novasol, unterrichtet auch mehrere Klassen in der öffentlichen Schule. Das Internat hat schon vielen Kindern zu einem guten Start ins Leben verholfen.

Neben den Internatsschülern haben wir auf Wunsch des Sozialamts vier Straßenkinder aufgenom­men sowie zwei weitere Kinder, die bei uns eine Vollzeitbetreuung bekommen und nun ebenfalls die Schule besuchen können.

Die sanierte Schule von Bishnica• Schulsanierungen

Mit unserer Unterstützung der Schulen tragen wir dazu bei, die Lernbedingungen zu verbessern, z.B. durch Schulhefte, Schreibmaterial und den Transport ganzer Klassenzimmer-Ausstattungen mit Tischen, Stühlen, Tafeln etc. In den letzten Jahren haben wir mehrere Schulen komplett saniert: mit Geldern der Deutschen Botschaft, Tirana und unter Beteiligung der Kommuneb sowie örtlicher Handwerker. Dieses Engagement kommt allen Schülern der jeweiligen Orte zugute.

Sozialarbeit

• Ambulante Pflege und medizinische Hilfe

Krankenpfleger Bashkim Lilo betreut pflegebedürftige Menschen, derzeit 10 Physiotherapie- und 15 Diabetespatienten. Einige Patienten kommen in sein Behandlungszimmer in unserer Sozialstation Bishnica, aber den größten Teil der Woche ist er in der gesamten Kommune Velçan unterwegs.

Bashkim Lilo bei einem Hausbesuch

Manjola Lushka betreut alleinstehende Senioren

• Altenpflege

Sozialarbeiterin Manjola Lushka besucht regelmäßig 10 alte alleinstehende Menschen, die noch zuhause wohnen, sich aber nicht mehr selbst versorgen können. In Buzaishte bieten wir eine Tagesbetreuung an, die zur Zeit von 5 alten Menschen genutzt wird.

Florie Gjona beim Unterricht in der Nähstube• Nähkurse

Hilfe zur ­Selbsthilfe: In Bishnica haben wir mit gespendeten Maschinen eine Nähstube eingerichtet, in der Florie Gjona Nähunterricht gibt für Frauen ohne eigenes Einkommen. Dort haben sie die Möglichkeit, Bekleidung herzustellen – zum Eigenbedarf und als Gelderwerb.

Humanitäre Hilfe

• Familienpakete

Es gibt noch immer viele arme Familien, für die ein Karton voll mit gespendeten Kleidern, Decken, Haushaltsartikeln und Lebensmitteln eine spürbare Hilfe ist. Hunderte solcher Pakete verteilen wir jedes Jahr, bei größeren Verteilaktionen oder nach Bedarf.

• Weihnachtspäckchen

Jedes Jahr verteilen wir ca. 2500 Weihnachtspäckchen mit Spielsachen, Schul­material und Süßigkeiten. Dabei steht nicht der praktische Nutzen im Vorder­grund, sondern die „Liebe, die ankommt“: Beschenkt zu werden bringt den Kindern Freude und macht Mut. Die Weihnachtsaktion ist immer eine große Aktion, an der sich viele Spender und Einsatzteilnehmer aus ganz Deutschland, aus Österreich und darüber hinaus beteiligen.

Eine Familie aus Bishnica lädt Familienpakete auf ihren Transporter

Bei der Weihnachtsaktion 2013 in Poroçan

Kommunalpolitisches Seminar mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in Pogradec

Übergabe von Fahrzeugen für die Stadtpolizei Pogradec

Entwicklungsarbeit

• Kommunale Entwicklungshilfe

Wir arbeiten bei Projekten in den Bereichen Bildung, Soziales und Umwelt direkt mit den Kommunen zusammen. Seminare zur Weiterbildung der Verwaltungsmitarbeiter, die wir u.a. mit der Konrad-Adenauer-Stiftung durchführen, fördern den Erfahrungsaustausch mit Partnern aus Deutschland und geben neue Anstöße für die Kommunalverwaltungen.

Ganz besonders freuen wir uns, dass die Städte Pogradec und Wismar inzwischen direkte Beziehungen aufbauen. So profitiert z.B. die Stadt Pogradec bei der aktuellen Gemeinde-Gebietsreform von den Erfahrungen aus der Kreisreform in Mecklenburg-Vorpommern.

• Ausstattung der Kommunen

Wir vermitteln gerne Sachspenden, um die Lebens­bedingungen vor Ort zu verbessern. In den letzten Jahren haben wir z.B. ein Müllfahrzeug für die Kommune Hudenisht und Fahrzeuge für die Stadtpolizei Pogradec von Deutschland überführt und den Partnern vor Ort übergeben.

Gemeindearbeit

• Bishnica

In Bishnica unterstützen wir die Methodistische Gemeinde durch regelmäßige Kinderveranstaltungen (Samuel Shkullaku, ca. 40 Kinder), Frauentreffen (Florie Gjona, 10 Frauen) und eine monatliche Evangelisationsveranstaltung (Samuel Shkullaku).

• Buzaishte

Das Gemeindehaus in Buzaishte stand die letzten Jahre leer. Anfang 2014 haben wir es wieder instand gesetzt und eine erste Evangelisation durchgeführt. Seitdem finden wieder jede Woche Kinderveranstaltungen (ca. 30 Kinder) und Gottesdienste (ca. 20 Teenager + einige Erwachsene) statt, die Samuel Shkullaku durchführt.

Gottesdienst in Buzaishte

Dorffest in Holtas

• Nizhavec

Die bereits früher stattfindenden Gottesdienste in einem Privathaus, entstanden durch die Zusammenarbeit mit Agrinas Holland, waren mehre Jahre lang ausgesetzt. Vor zwei Jahren begann Samuel Shkullaku erneut mit Gottesdiensten (ca. 40 vorwiegend junge Besucher).

• Holtas

In Holtas (Kommune Poroçan) führen wir seit Jahren Sommereinsätze durch mit Hausbesuchen und Veranstaltungen für Kinder, Frauen und Männer. Wir würden gerne öfter kommen, doch die Fahrt nach Holtas ist sehr aufwändig, und derzeit fehlt es an der Zeit und den Mitteln dafür.

Umweltarbeit

Bäume für die Zukunft• Bäume für die Zukunft

Anfang der Neunziger war die Mokra-Region stark abgeholzt. Mit dem Projekt „Bäume für die Zukunft“ wurden jährlich etwa 1500 Bäume im Freiland neu gepflanzt, aber auch Apfel- und Nussbäume für die Bauern. Das Projekt soll demnächst neu aufgelegt werden.

• Erosionsschutz

Um der Erosion entgegenzuwirken, wurden kahle Freiflächen mit Trockenmauern befestigt – ca. 3000 m² jährlich. Danach wurden die Flächen landwirtschaftlich genutzt, z.B. mit Bäumen bepflanzt. Das Projekt lief in Zusammenarbeit mit der Kommune Velçan, mit Agrinas Holland und der Bauernkooperative ELIA aus Buzaishte.

• Müllentsorgung

Vor einigen Jahren haben wir im Auftrag der Kommune Velçan mehrere Müllsammelstellen angelegt. Zweimal pro Woche holt unser Fahrer Agron Elezi dort den Müll ab und fährt ihn zur Deponie.

Landwirtschaftsprojekte

Saatkartoffel-Projekt in Buzaishte• Saatkartoffel-Projekt

8 – 10 Bauern beziehen über Agrinas Holland Elite-Saatkartoffeln, die sie auf ihren Feldern vermehren und danach als Saatgut weiterverkaufen. Das bedeutet für diese Familien ein gutes Einkommen: Ihr Ertrag hat sich von ca. 1500 kg auf 4000 – 5000 kg pro 1000 m² verdreifacht. Die anderen Bauern, die diese Saatkartoffen über die Kooperative ELIA einkaufen, haben den Vorteil akklimatisierer Saat, die zudem für sie günstiger ist als Saatgut aus dem Ausland.

.