Kategorie: Nachrichten aus Albanien

Knut Fleckenstein

Albanien – Im Jahr 2019 einen Schritt näher an die EU?

Datum:  |  Autor: Knut Fleckenstein

Vor bald fünf Jahren wurde Albanien als offizieller EU-Beitrittskandidat anerkannt. Im Frühjahr 2018 hat die Europäische Kommission endlich empfohlen, die Beitrittsgespräche mit dem Land aufzunehmen. Auch das Europäische Parlament hat dies im letzten Bericht betont, der im November mit großer Mehrheit angenommen wurde.

Edi Rama lehnt EU-Asylzentrum ab

Datum:  |  Autor: CHW

Sein Land wolle keine Flüchtlingslager für die EU auf seinem Territorium, wenn es bedeute, „verzweifelte Menschen irgendwo abzuladen wie Giftmüll, den niemand will“, sagte Albaniens Ministerpräsident Edi Rama der „Bild“-Zeitung.

Drogenlabor ausgehoben

Datum:  |  Autor: CHW

Im Oktober stürmte die Polizei im nordalbanischen Has ein großes Drogenlabor mit versandfertigen Koffern und Kisten und nahm sechs Mitglieder eines Albanisch-Deutschen Drogenrings fest. Die Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Behörden und ist Teil der nationalen Operation „The Power of Law“.

Studentenproteste in Tirana

Studentenproteste

Datum:  |  Autor: CHW

Die Unzufriedenheit in Albanien steigt. Das äußerte sich das ganze Jahr 2018 über in Demonstrationen gegen die sozialistische Regierung, gegen Korruption und geplante Reformen oder Großprojekte. Anfang Dezember gingen Studenten in Tirana gegen die Einführung neuer Studiengebühren auf die Straße, Studenten in anderen Städten schlossen sich an.

Ausschreitungen: Zerstörte Mautstelle in Kukes

Proteste gegen Autobahnmaut

Datum:  |  Autor: CHW

Eine zerstörte Mautstelle in Nordalbanien war eines der wenigen Themen aus dem Balkanland, die es 2018 in die deutschen Schlagzeilen schafften. Am 31.03. gerieten Proteste gegen die Einführung einer Tunnelmaut auf der privat erbauten Autostrada A1 Durrës–Kukës–Ko­sovo außer Kontrolle, 12 Demon­stranten und mehrere Polizisten wurden verletzt.

Radohima (links, 2570 m) im Naturpark Theth

Touristen entdecken Wanderrouten in Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Die Albanischen Alpen im Norden des Landes galten lange als vergessener Winkel. Doch inzwischen entdecken immer mehr Touristen die bildschönen Hochtäler um Shkodra.

Cannabis-Plantage in Nordalbanien (Quelle: Albanische Polizei, 2016)

Zunehmender Drogenanbau in Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Im Herbst 2014 besetzten albanische Spezialkräfte in einer spektakulären Aktion das Dorf Lazarat, das fest in der Hand von Drogenklans war, und zerstörten die Cannabis-Plantagen sowie die Ernte. Seitdem soll sich der Drogenanbau im ganzen Land ausgebreitet haben, vor allem in abgelegenen Ecken – unter Beteiligung korrupter Polizisten und Politiker.

Heilige Mutter Teresa

Mutter Teresa: Papst spricht gebürtige Albanerin heilig

Datum:  |  Autor: CHW

Die als Mutter Teresa bekannt gewordene, aus Albanien stammende Anjezë Gonxha Bojaxhiu ist – nur 19 Jahre nach ihrem Tod – heiliggesprochen worden. Vor Hunderttausenden Pilgern verlas Papst Franziskus Anfang September auf dem Petersplatz in Rom in einer feierlichen Messe die entsprechende Formel.

Sitzung des Albanischen Parlaments

Justizreform in Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Am 21. Juli 2016 hat das albanische Parlament die von der EU geforderte große Justizreform verabschiedet. Damit soll wirksamer gegen Korruption vorgegangen, aber auch die Unabhängigkeit und Effizienz der Justiz vorangetrieben werden – wichtige Voraussetzungen für Albaniens Weg in die EU.

Albanische Fans vor dem Frankreich-Spiel in Marseille

Premiere auf dem großen Rasen

Datum:  |  Autor: CHW

Ein italienischer Trainer lässt den Knoten der Albaner platzen: Zwei Siege über Armenien (2:1, 0:3), ein überraschender Erfolg über Portugal (0:1) und die Punkte aus dem abgebrochenen Skandalspiel gegen Serbien, das als 0:3 gewertet wurde, haben die „Kuq e zinjtë“ (zu deutsch: „die Rot-Schwarzen“) zur Europameisterschaft 2016 nach Frankreich gebracht.

Bunker sollen für Pilzzucht vermietet werden

Datum:  |  Autor: CHW

Das albanische Militär will eine zusätzliche Einnahmequelle erschließen: Ein Teil der unter der kommunistischen Herrschaft entstandenen Bunker- und Tunnelanlagen soll an Pilzzüchter vermietet werden.

Balkan-Flüchtlinge kehren freiwillig heim

Datum:  |  Autor: CHW

In der aktuell aufgeheizten Debatte um die Abschiebung von Menschen bleibt häufig unerwähnt, dass viele Ausländer Deutschland wieder freiwillig verlassen.

Religionsfreiheit und Menschenrechte

Datum:  |  Autor: CHW

Vor dem Hintergrund weltweiter religiös motivierter Terrorgruppen gewinnt das friedliche Zusammenleben der Religionsgemeinschaften und die Zusammenarbeit für eine freie und gerechte Gesellschaft an Bedeutung. Dass dies in Albanien vorbildlich funktioniert, hat bereits Papst Franziskus bei seinem Besuch im letzten September betont. Auch beim Besuch des evangelischen Theologen und Religionswissenschaftlers Thomas Schirrmacher im März 2015 war es das zentrale Thema.

Wismar-Praktikum für Mit­arbeiter der Stadt Pogradec

Datum:  |  Autor: CHW

Beim Pogradec-Besuch unserer Stadtdelegation im September 2014 haben wir die Zusammenarbeit der beiden Städte weiter vertieft. Unter anderem wurde vereinbart, einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Pogradec die Möglichkeit zu geben, die Abläufe in Wismar ausführlich kennenzulernen.

Albanien wird EU-Beitrittskandidat

Datum:  |  Autor: CHW

Seit Juni 2014 ist Albanien offiziell EU-Beitrittskandidat. Die Annäherung an die Europäische Union ist das vorrangige außenpolitische Ziel der seit September 2013 amtierenden Regierung unter Führung der Sozialistischen Partei von Premierminister Edi Rama, den man getrost einen Europa-Freund nennen kann.

Große Kreisgebietsreform in Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Die Zentralregierung in Tirana setzt derzeit eine umfassende Kreisgebietsreform um. Dadurch soll Albanien einen weiteren Schritt näher an Europa herangeführt werden. Darüber hinaus soll die Reform zu einer Verbesserung und Modernisierung der öffentlichen Daseinsvorsorge beitragen und die kommunalen Ver­waltungen stärken.

Papst besucht Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Für seine erste Reise in ein europäisches Land wählte Papst Franziskus im September Albanien als Reiseziel. Auf dem Mutter-Teresa-Platz in Tirana lobte er das friedliche Zusammenleben von Muslimen und Christen in Albanien. Nach der grausamen Unterdrückung unter der kommunistischen Diktatur habe das Land wirkliche Religionsfreiheit geschaffen.

Drogenrazzia in Lazarat

Datum:  |  Autor: CHW

Eine kleines Dorf im Süden Albaniens produzierte 2014 dicke Schlagzeilen: Lazarat, das Drogenzentrum Albaniens. Die Kommune mit rund 2.800 Einwohnern liegt in der Nähe von Gjirokastra, etwa 28 km von griechischen Grenze, und war über 15 Jahre fest in der Hand von Drogenbanden.

Albaniens Tourismus im Aufschwung – Gesamtwirtschaft stagniert

Datum:  |  Autor: CHW

Nach aktuell vorliegenden ­Zahlen rutschte Albaniens Wirtschaft 2012 in die Stagnation. Vor allem von der Inlandsnachfrage gingen keine wesentlichen Impulse aus. Das einzig Positive: Von der europäischen Schuldenkrise blieb das Land auf Grund seiner geringen Verflechtung mit der Weltwirtschaft verschont. Risiken birgt noch immer die Abhängigkeit von Überweisungen der mehr als eine Million in Italien und Griechenland tätigen Albaner, die für viele Familien wichtigste Einnahmequelle darstellen.