Kategorie: Nachrichten aus Albanien

Sozialisten klarer Sieger bei den Parlamentswahlen 2013

Datum:  |  Autor: CHW

Rund 3,3 Millionen Albaner haben am 23. Juni 2013 ihr neues Parlament gewählt. Das Wahlbündnis der Sozialistischen Partei (PS) unter Edi Rama ging als klarer Sieger aus der Wahl hervor. Damit wurde die von der Demokratischen Partei (PD) geführte Regierung von Premierminister Sali Berisha nach acht Jahren an der Macht abgelöst.

Rennschwein Rudi Rüssel soll die Sprache retten

Datum:  |  Autor: CHW

Albanisch ist eine der ältesten Sprachen Europas. Doch die einst blühenden Dialekte hat Diktator Enver Hoxha jahrzehntelang in ein enges Korsett gepresst. Nun soll ein deutsches Kinderbuch helfen, sie aus dem Tief zu holen.

Öfen für die Schule in Bishnica

Datum:  |  Autor: CHW

Die Kinder in Bishnica brauchen ­diesen Winter in der Schule nicht mehr zu frieren. Sie haben Hilfe aus Ostfriesland bekommen: Die alten, unzu­rei­chenden Kanonenöfen wurden durch acht nagelneue Kaminöfen aus Deutschland ersetzt, gespendet von elf Schornsteinfegern aus dem Landkreis Leer und dem Leeraner Logistikunternehmen EMS Chartering.

Auf dem Weg in die EU

Datum:  |  Autor: Ruth Weinhold / CHW

„Albaniens EU-Beitritt kommt mit Sicherheit, wenn sich das Land nur halbwegs so weiterentwickelt wie bisher“ sagt Hans-Jürgen Zahorka. „Ich rechne damit zwischen 2015 und 2020.“ Zahorka arbeitet für „LIBERTAS“, einen Think Tank, der sich besonders mit den Ländern Ost- und Südosteuropas auseinandersetzt und ihrem Verhältnis zur EU.

Neue Schulmodelle: Nehemiaschule und Amaro Tan

Datum:  |  Autor: CHW

Die öffentlichen Kassen des albanischen Staates sind leer, das merkt man besonders am maroden Schulsystem. Schmutzige Schulen ohne Heizung und Sanitäranlagen sind noch immer die Regel, Lehrmethoden und Material sind veraltet und die allgegenwärtige Korruption macht auch vor der Notengebung nicht Halt. Viele Lehrer sind nicht genügend qualifiziert und extrem demotiviert. Aus diesen Gründen hat Nehemia, die Partnerorganisation des CHW, eine Privatschule gegründet, die den Kindern eine gute Ausbildung und Förderung vom Kindergarten bis zum Abitur ermöglicht.

Neue Straße im Norden

Datum:  |  Autor: albanien.ch / CHW

Zur Finanzierung des Baus einer Straße von Durrës nach Kukës wird die albanische Regierung zusätzliche Steuern erheben. Die direkte Route vom Meer nach Kosova führt durch Nordalbanien. Meistens nimmt man aber den Umweg über Mazedonien in Kauf, da die Straßen durch die nordalbanischen Berge schlecht und unsicher sind.

Die Geburt der Demokratie

Datum:  |  Autor: Fabiola Haxhillari / CHW

Enver Hoxha, der 50 Jahre amtierende Diktator Albaniens, starb 1985. Die Nation trauerte acht Tage lang. Der nachfolgende Führer Ramiz Alia machte einige kontrollierte Anstrengungen zur Liberalisierung und Öffnung des Landes. Trotzdem hatte die Politik der Langzeit-Isolation des Landes und die Veränderungen entlang marxistischer Schemen sehr schwer wiegende Konsequenzen für die albanische Wirtschaft gebracht. Dies alles brachte ein allgemeines Gefühl der Resignation hervor.

Begegnungen gegen den Haß

Datum:  |  Autor: Ingmar Bartsch / CHW

Im Jahr nach dem Krieg: Jugendcamp am Ohrid-See mit Kosovaren, Serben und Mazedoniern. Mit Bedacht war das Thema der Woche unpolitisch formuliert, denn immer noch ist Verbitterung zu spüren, vor allem bei den Kosovo-Albanern.

Durch das Dunkel zum Licht

Datum:  |  Autor: Claudia Hanisch / CHW

Albanien auf der Expo2000 in Hannover: Das Balkan-Land präsentiert schonungslos seine dunkle Vergangenheit