Arbeit des Vereins findet Unterstützung

Datum:  |  Autor: CHW

Das vielleicht bekannteste Projekt des CHW ist die jährliche Weihnachtspäckchenaktion für Kinder in Albanien. Neben den vielen Menschen, die hier mit anpacken, haben es sich auch Politiker nicht nehmen lassen, diese Aktion zu unterstützen.

Politiker unterstützen die CHW-Weihnachtsaktion

Solidarität und Nächstenliebe sind Werte, die mir besonders am Herzen liegen. Kinder sind Zukunft – mit den Päckchen zeigen wir Kindern in Albanien, dass wir sie nicht vergessen. Ihre Aktion ist eine echte und unterstützenswerte Hilfe.
Michael Roolf, Mitglied des Landtages Mecklenburg-Vorpommern

Es genügt nicht, die Probleme dieser Welt zu beklagen. Albanien ist leider nicht im Fokus der Berichterstattung. Besonders Kinder leiden unter den sozialen Folgen der Abschottung gegenüber den europäischen Nachbarn. Deshalb sollten wir gerade zu Weihnachten ein Zeichen der Nächstenliebe und Verbundenheit setzen und den Kindern von unserem Wohlstand abgeben.
Uta Windisch, Abgeordnete im Sächsischen Landtag

Von unseren Vorfahren habe ich gelernt, dass sie in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg von der Solidarität anderer gelebt haben. Diese Solidarität, denen etwas abzugeben, die viel zu wenig oder gar nichts haben, ist in allen Zeiten wichtig.
Thomas Beyer, Senator in der Hansestadt Wismar

Dem CHW gebührt meine respektvolle Anerkennung für alles, was er seit mehr als 15 Jahren an Hilfsleistungen für Albanien organisiert und erbringt. Diesen Aktionen gehört meine uneingeschränkte Unterstützung.
Erhard Bräunig, Landrat des Landkreises Nordwestmecklenburg

Jedes Päckchen bringt einem albanischen Kind Glück, Freude, Hoffnung und damit die Weihnachtsbotschaft sehr persönlich und unmittelbar nahe.
Dr. Ulrich Born, Kreistagspräsident des Landkreises Nordwestmecklenburg

Ich unterstütze den CHW bei der Weihnachtspäckchenaktion für Kinder in Albanien. Nächstenliebe sollte uns allen ein besonderes Anliegen sein und am Herzen liegen. Sie geht jeden an.
Thomas Schneider, Erster Vize-Präsident der YEPP („Youth of the European People‘s Party)

Festlicher Empfang des CHW in Tirana

Der deutsche Botschafter Bernd Borchardt auf der Festveranstaltung des CHW in Tirana

Der deutsche Botschafter Bernd Borchardt auf der Festveranstaltung des CHW in Tirana

Am 20. August 2007 veranstaltete der Christliche Hilfsverein Wismar e.V. in Tirana einen festlichen Empfang. Dabei blickten wir auf 15 Jahre Albanienhilfe zurück. In seinem Grußwort betonte der deutsche Botschafter, seine Exzellenz Bernd Borchardt, dass „Initiativen, wie die des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V., die beste Art sind, wie sich Deutschland hier in Albanien präsentieren kann.“

Reimar Niehoff

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.