Autor: Dietmar Schöer

Dietmar Schöer

Dietmar Schöer ist ordinierter Pastor des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP). Derzeit leitet er nebenberuflich eine kleine Gemeinde in Krempe, Schleswig-Holstein, hauptberuflich arbeitet er als Berufsberater für Jugendliche. Er unterstützt die Gemeindeaufbauarbeit in Albanien, da ihm die geistliche Not dort am Herzen liegt. Seit 2015 ist er – nach mehrjähriger Unterbrechung – wieder Kassenwart des CHW e.V.

Gottesdienst in Velçan

Großes Interesse in Velçan und Bishnica

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Vom 20. bis 26. Februar waren Frieder Weinhold und Dietmar Schöer für einen missionarischen Einsatz in Bishnica und Velçan. Das 20köpfige Helferteam bestand diesmal ausschließlich aus Albanern: Neben den Mitarbeitern der Diakonia Albania waren Jugendliche aus den Städten Tirana, Librazhd und Pogradec dabei.

Vor dem Gemeindehaus in Bishnica

Finanzbericht 2018

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

„Kleinvieh macht auch Mist!“ An diese bekannte Redewendung muss ich häufig denken, wenn ich unsere Spendeneingänge anschaue: Da tauchen viele kleine Spenden von 10 oder 20 Euro auf – die aber zusammengenommen Großes bewirken.

Taufe in Buzaishtë

Rückblick: Taufe und Teamentwicklungs-Seminar

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Die geistliche Arbeit in den Bergdörfern der Mokra­region, die vor einigen Jahren (aufgrund einer kirchlichen Umstrukturierung) noch stagnierte, blüht inzwischen wieder auf. Unser junger ­Mitarbeiter ­Samuel Shkullaku kümmert sich seit drei Jahren um diesen Arbeitszweig, begleitet von Pastor Dietmar ­Schöer aus Krempe, Schleswig-Holstein.

Dietmar Schöer und Saimir Rakipllari (links) in Buzaishte

Finanzbericht 2016

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Anfang 2016 haben wir uns gefragt, welche Auswirkungen die Flüchtlingswelle wohl auf die Spendenbereitschaft für unsere ­Albanienhilfe haben wird. Würde sie angesichts der Nöte hierzulande – und auch manch negativer Nachrichten über „die Balkanländer“ – zurückgehen? Die gute Nachricht ist: Das Gegenteil ist der Fall!

Einführung in die kommunale Verwaltungsstruktur

Neujahrsempfang in Krempe

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Die Idee war bei einem albanischen Festessen geboren worden: Auf Einladung von Volker Haack, Bürgermeister der kleinen Stadt Krempe in Schleswig-Holstein, flog eine kleine Abordnung der Diakonia Albania nach Krempe zum Neujahrsempfang am 15. Januar.

Erinnerungsfoto auf der Rathaustreppe

Beeindruckendes Engagement

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Im Juni waren Mitarbeiter und Freunde aus Albanien eingeladen, an einer internationalen Begegnung in der kleinen Stadt Krempe, Schleswig-Holstein teilzunehmen. Bei seinem Gegenbesuch machte sich Bürgermeister Volker Haack nun ein Bild von der Situation albanischer Kommunen. Pastor Dietmar Schöer, der in Krempe wohnt, hat ihn begleitet.

Abschluss des Umzugs auf dem Sportplatz

Internationale Begegnung beim Stadtjubiläum in Krempe

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Krempe ist mit 2.500 Einwohnern die zweitkleinste Stadt Schleswig-Holsteins. Zum 475-jährigen Jubiläum der Kremper Stadtgilde kamen an Pfingsten viele Besucher aus nah und fern; darunter waren Folkloregruppen aus 5 europäischen Ländern, mit denen unsere kleine Stadt Beziehungen pflegt. Erstmals hatten wir auch eine Gruppe aus Albanien eingeladen.

Spenden sammeln mit betterplace.org

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Die meisten Spenden laufen immer noch per Überweisung. Dennoch: Parallel zum wachsenden Online-Handel gibt es auch immer mehr Menschen, die online spenden. Die Plattform betterplace.org hilft dabei sowohl den Spendern wie auch uns als Hilfsorganisation.

Finanzbericht 2015

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Wir sind als Verein sehr dankbar für die große Spendenbereitschaft unserer Freunde, die auch im letzten Jahr unsere Hilfs­projekte ermöglicht hat. Das Jahr 2016 nun wird im Zeichen des Internatsneubaus stehen.

Die Botschaft der Hoffnung verbreiten

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Was verbindet die albanischen Hochzeitsbräuche mit dem Alten Testament? Und wird im Himmel auch Raki getrunken? Diese und viele andere, noch wichtigere Fragen galt es zu beantworten, als wir im Oktober evangelistische Gottesdienste in den Bergdörfern Buzaistë, Bishnica und Laktesh feierten.

Evangelisation in Buzahishte, 13. – 18. Februar 2014

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Gestern Abend in der Dunkelheit sind wir wieder in Pogradec angekommen. Wir, das waren Frieder, Manjola, Florije und Rudi (der eigentlich Samuel heißt). Das Team hat sich vor Ort noch um einige Mitarbeiter aus Bishnica erweitert. Eine wunderbare Zeit liegt hinter uns, die man schwer mit wenigen Worten zusammenfassen kann.