Buchtipp: „Eleni“ von Nicholas Gage

Datum:  |  Autor: CHW

EleniNicholas Gage erzählt mit „Eleni“ die Geschichte seiner Mutter, einer Frau in einem griechischen Bergdorf nahe der albanischen Grenze. Ihr Mann wandert 1928 nach Amerika aus und lässt sie mit ihren Kindern zurück. Nach ihrem Mann „Amerikana“ genannt, durchlebt sie als reichste Frau des Dorfes den Abstieg von der Bewunderung bis zur Verfolgung, als die Kommunisten im zweiten Weltkrieg das Gebiet erobern und die Bevölkerung nach ihrer westlichen Gesinnung ausspionieren.

Das Buch liefert einen interessanten Einblick in die griechische Dorfkultur des frühen 20. Jahrhunderts, die der albanischen nicht unähnlich ist. Außerdem bringt es Licht in die Gräueltaten des Kommunismus und beschreibt, wie die Partisanenbewegung die Verbindung Griechenlands mit Albanien über die Bergpässe nutzte.

Nicholas Gage „Eleni“
dtv 10733, 1987

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.