Grußwort von Artan Shkembi

Datum:  |  Autor: CHW

Im Oktober 2013 habe ich zum wiederholten Mal die schöne Stadt Wismar besucht. Die Begegnung mit dem Bürgermeister Herrn Thomas Beyer und vielen engagierten Mitarbeitern der Stadt hat unsere siebenköpfige Gruppe sehr beeindruckt. Möglich wurde dieser Besuch durch die Arbeit des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V. (CHW), besonders durch Frieder Weinhold.

Artan Shkembi (rechts) zu Gast bei Bürgermeister Thomas Beyer in Wismar

Artan Shkembi (rechts) zu Gast bei Bürgermeister Thomas Beyer in Wismar

Wismar, das war für mich der erste Kontakt ins Ausland nach der Öffnung Albaniens in den 90er Jahren. Aus der Zusammenarbeit mit der Wismarer Albanienhilfe hat sich eine gute freundschaftliche Beziehung entwickelt, die wir 2011 beim 20jährigen Jubiläum des CHW im Wismarer Rathaus vertieft haben. Auf albanischer Seite habe ich den Helfern aus Deutschland schon im Februar 1992 in Pogradec die Wege öffnen können. Dabei hat mich beeindruckt, dass sie sich von Schwierigkeiten nicht abhalten ließen, wiederzukommen und weiter zu helfen. Auch 1997, in der schweren bürgerkriegsähnlichen Krise in Albanien, sind sie uns treu geblieben.

Der CHW hat sich vor allem den armen Dörfern in unserer Region zugewandt, die noch immer auf diese Unterstützung angewiesen sind. Aber auch die Stadt Pogradec hat profitiert – angefangen von Fahrzeugen für die Schulverwaltung und die Müllentsorgung in den frühen 90iger Jahren bis zu den sehr guten kleinen PKW für die Stadtverwaltung und die Stadtpolizei, die wir 2013 erhielten. In jeder Schule der Stadt Pogradec stehen Schulmöbel, die durch den CHW hierhergekommen sind. Nicht zuletzt hat der CHW uns Kontakte zu den politischen Stiftungen aus Deutschland, wie der Konrad Adenauer Stiftung, vermittelt und kommunalpolitische Seminare organisiert.

Am 12. Dezember 2013 hat der Stadtrat beschlossen, Frieder Weinhold den Titel „Ehrenbürger der Stadt Pogradec“ zu verleihen. Damit verbinde ich die Hoffnung, dass wir, Sie und die Menschen unserer Region, auch in Zukunft gut zusammenarbeiten. Ich bitte Sie, die Sie dieses Heft in den Händen halten: Unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihren Gebeten, ihrer praktischen Hilfe und finanziellen Gaben. Wir Menschen in Albanien schätzen das sehr und beteiligen uns selbst gern an den Aktionen.

Ihr Artan Shkembi, Bürgermeister der Stadt Pogradec

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.