Kategorie: Presseberichte

Weihnachtspäckchen im Armenhaus

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

In 30 Dörfern wurden Kinder beschenkt. Frieder Weinhold, Chef der Albanienhilfe, sieht Bedarf an Unterstützung für das südosteuropäische Land auch in den nächsten 20 Jahren. – Ein Reisebericht von OZ Redakteur Heiko Hoffmann

Albanien: Gott im „ersten atheistischen Land der Welt“

Datum:  |  Autor: Matthias Pankau / idea / CHW

Seit 20 Jahren unterstützt der „Christliche Hilfsverein Wismar“ notleidende Menschen in Albanien – nicht nur materiell, sondern auch geistlich. Ein Beitrag von idea-Redakteur Matthias Pankau.

Große Geschichte der Nächstenliebe

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Die Albanienhilfe Wismar besteht seit 20 Jahren. Am Sonnabend wurde gefeiert, auch mit Gästen vom Balkan.

Frieder Weinhold: „Albanien braucht unsere Partnerschaft noch mindestens 20 Jahre“

Datum:  |  Autor: epd / CHW

Die Albanienhilfe des Christlichen Hilfsvereins Wismar feiert am Wochenende ihr 20-jähriges Bestehen. Neben einem Empfang im Rathaus sind am Samstag auch mehrere Vorträge geplant. Am Sonntag gibt es einen ökumenischen Gottesdienst in der Neuen Kirche. Der 58-jährige Frieder Weinhold, der von 1985 bis 2009 als evangelisch-methodistischer Pastor in der mecklenburgischen Hansestadt arbeitete, hat die Albanienhilfe Wismar gegründet. Der gebürtige Sachse ist heute hauptamtlich Projektmanager der Albanienhilfe und rechnet damit, dass die Partnerschaft mit dem Balkanland mindestens noch weitere 20 Jahre benötigt wird.

Albanien: Deutscher Helfer wird Ehrenbürger

Datum:  |  Autor: idea.de / CHW

Der Vorsitzende des in Albanien tätigen Christlichen Hilfsvereins Wismar, Frieder Weinhold (Wismar), hat eine hohe albanische Auszeichnung erhalten. Die Kommune Porocan in Zentralalbanien verlieh ihm Ende Juni die Ehrenbürgerwürde.

Hilfe für andere bestimmt sein Leben

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Nach 24 Jahren verabschiedet sich der Pastor Frieder Weinhold morgen von seiner Kirchgemeinde in Wismar. Der Mensch Frieder Weinhold aber bleibt in Wismar.

Initiativkreis plant Hansetag

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

„Aufschwung durch Zusammenarbeit“: Geschichtsfreunde erinnern an die Gründung des Schutzbündnisses am 6. September 1259 in Wismar

Der Weg in die Berge ist immer noch steinig

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Pastor Frieder Weinhold besuchte mit zehn Mitgliedern des Christlichen Hilfsvereins Wismar die albanische Bergregion in Bishnica. Hier leistet der Verein schon seit 15 Jahren Hilfe.

Bäume als Zeichen der Hoffnung

Datum:  |  Autor: Ostthüringer Zeitung / CHW

Albanische Forstwirtschaftler schauen von Montag bis heute drei Tage lang Thüringer Fachleuten auf die Finger

Ausstellungseröffnung und Konzert

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Ein Konzert mit Martin Pepper und Uli Kringler wird am 3. Oktober 2006 im Gemeindehaus am Turnplatz zu erleben sein

Kochen mit Frischgemüse

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Ausländische Studenten der Hochschule kochten zusammen mit Wismarer Jugendlichen und Erwachsenen zum Auftakt der Interkulturellen Woche

Begeisterung an der Kaikante

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Kirchen aus der Stadt Wismar hatten nach drei Jahren Pause am Sonnabend wieder zum bei jungen Leuten beliebten „Rock am Hafen“ geladen

Saalfelder Projekt hilft Albanien

Datum:  |  Autor: Ostthüringer Zeitung / CHW

Was Forstfachmann Matthias Schwimmer im Saalfelder Stadtwald glückte, will der CHW auf dem Balkan wiederholen

Der lange Weg nach Lushnje

Datum:  |  Autor: Heidenheimer Zeitung / CHW

Eigentlich wollte sie nur vorübergehend aushelfen, doch aus dem „Aushelfen“ sind mittlerweile acht Jahre geworden, in denen Elke Kaci, die in den 90er Jahren in der Heidenheimer Walther-Wolf-Straße als Erzieherin einen Kindergarten für Asylbewerber-Kinder betreute, im „Armenhaus Europas“ Tag für Tag um Kinderherzen ringt: „In Albanien sind wenig Werte vorhanden, aber an Kindern und Jugendlichen kann man noch etwas ändern“.

Verdienstkreuz für Pastor Frieder Weinhold

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Schwerin/Wismar Der Wismarer Pastor Frieder Weinhold erhielt gestern von Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung erfolgte anlässlich des „Tages des Ehrenamtes 2004“.