Rundbrief April 2018

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Eine Vision nimmt Gestalt an

Vor nunmehr sechs Jahren haben wir die „Diakonia Albania“ gegründet. Von Anfang an war unsere ­Vision, an vielen Orten in Albanien zu arbeiten. Nun ­erweitert sich das Netzwerk tatsächlich. U. a. bat uns der Bürgermeister von Librazhd, in seiner Stadt und den dazugehörigen Dörfern aktiv zu werden. Der Kontakt entstand durch Diola Malasi, die als Psychologin unsere Kinder in Bishnica betreut; sie arbeitet hauptberuflich bei der Stadtverwaltung in Librazhd und ist Mitglied einer evangelischen Gemeinde in der Stadt. So können wir mit Stadt und Kirche vor Ort zusammenarbeiten – und eben das ist der Wunsch des Bürgermeisters.

März 2018: Übergabe gespendeter Spielsachen und ­Kinderkleidung für einen Kindergarten in Librazhd

März 2018: Übergabe gespendeter Spielsachen und ­Kinderkleidung für einen Kindergarten in Librazhd

Die Worte „In Freundschaft verbunden“ und das CHW-Logo zieren die neuen Trikots der Fußballmannschaft von Ohrid

Die Worte „In Freundschaft verbunden“ und das CHW-Logo zieren die neuen Trikots der Fußballmannschaft von Ohrid

Auch die Zusammenarbeit mit Ohrid in Mazedonien wächst. Im schwierigen Umfeld ethnischer Spannungen wollen wir kleine Schritte der Freundschaft mitgehen, indem wir zu Albanern und Mazedoniern in der ­Region Kontakte pflegen. Wir beteiligen uns an einem Kleinprojekt, das durch Erfahrungsaustausch zwischen den Bergdörfern der Region hilft, die Vermarktung lokaler Spezialitäten voran zu bringen. Das Projekt wird von EU-Geldern gefördert; wir tragen mit einem überschau­baren Betrag dazu bei. Übrigens sind wir seit Neuestem im Stadion von Ohrid ­präsent: Spender aus Wismar haben eine neue Sportausrüstung für die städtische Fußballmannschaft GFK Ohrid ermöglicht.

Rückblick Weihnachtsaktion

Kinder in der Schule von Zall-Torrë packen fröhlich ihre Weihnachtspäckchen ausDies ist unser erster Rundbrief seit der Weihnachtspäckchenaktion, daher möchte ich noch einmal den vielen ehrenamtlichen Helfern herzlich danken, angefangen bei allen, die Weihnachtspäckchen gepackt haben. Ohne Sie könnten wir diese Aktion nicht durchführen. Weiter denke ich an die Betreuer der Sammelstellen, die Fahrer der Sammeltouren sowie die vielen Helferinnen und Helfern in Wismar, die sich beim Packen und bei der Versandvorbereitung engagiert haben. Ich danke ebenso den Teilnehmern des Verteil­teams, die ihre Zeit, Kraft und Geld in den Einsatz investiert haben. Sie wurden (im Gegensatz zu den Helfern zu Hause) durch die schönen Erlebnisse beim Verteilen in den Bergdörfern belohnt; alle anderen ­verweisen wir auf die Bildergalerie vom Einsatz

Falls Sie bei der nächsten Verteilaktion dabei sein möchten, können Sie sich schon jetzt bei mir anmelden. Hier finden Sie Allgemeine Teilnehmerinfos

Kindergarten Tomka Laçka fertig renoviert

Letztes Jahr haben unsere Mitarbeiter gemeinsam mit der Stadt Pogradec einen städtischen Kindergarten saniert. Finanziert wurde das Projekt zu großen Teilen durch Fördermittel der Deutschen Botschaft; auch das Wismarer Unternehmen EGGER Holzwerkstoffe hat sich mit einer bedeutenden Sachspende beteiligt.

Informationen und Bilder im Blogbeitrag Kindergartensanierung

Internat Bishnica

In den letzten Monaten hatten wir verschiedene Umstrukturierungen innerhalb der Diakonia Albania zu organisieren. Parallel dazu laufen die Vorbereitungen für den geplanten Internatsneubau: Wir arbeiten mit einem Architekten an der Konzeption des Baus. Die Grundstücksfrage ist weiter vorangekommen; ­hierbei hat die Stadtverwaltung Pogradec großzügige Unterstützung zugesagt. Container für die Baustellen­einrichtung und verschiedene Baumaterialien sind bereits vor Ort. Und in unserem Lager in Pogradec stehen verschiedene Einrichtungsgegenstände bereit, die wir günstig erhalten haben.

Weiterhin arbeiten wir an der Finanzierung des Bauprojekts und führen dazu Gespräche mit potenziellen Fördergeldgebern. Wir brauchen aber auch Ihre Spenden, um die erforderlichen Eigenmittel bereit­stellen zu können – und natürlich für den Betrieb des bisherigen Internats, der wie gewohnt weiterläuft.

Hilfstransporte

Ende April fährt wieder ein LKW mit Schulmöbeln und Familienpaketen nach Pogradec. Eventuell werden wir auch ein Krankenhaus in Ohrid mit medizinischen Materialien aus Wismar beliefern, dazu klären wir noch rechtliche Fragen. Auch unser Partner DHHN wird demnächst wieder einen Hilfstransport nach ­Pogradec bringen. Für unseren Transport sowie für die Verteilung der Hilfsgüter brauchen wir dringend finanzielle Spenden. Bitte überweisen Sie mit dem Kennwort „Hilfstransport“.

Hat jemand Kontakt zu Firmen, die Teigwaren, Konserven, Waschmittel oder Körperpflege-Produkte herstellen? Wir brauchen Sachspenden für Familienpakete und für unser Internat. Wenn Sie uns Kontake vermitteln können, wäre das eine große Hilfe.

Das Team im Vereinshaus

Im Vereinshaus haben wir seit dem Herbst einige Probleme zu bewältigen. Frau ­Hänsel, unsere ­bewährte Buchhalterin, ist immer noch krankgeschrieben und es wird wohl auch noch einige Zeit ­brauchen, bis sie wieder einsatzfähig ist. Wir wünschen ihr von ganzem Herzen gute Besserung.

Schon vor ihrer Erkrankung bestand die Notwendigkeit, die Arbeitsstruktur im Vereinshaus zu stärken. Seit Januar haben wir nun in Heide Galla eine versierte, motivierte und gut qualifizierte Mitarbeiterin gewonnen. Sie arbeitet sich bestens ein, aber es ist viel nachzuholen. Obwohl ich von September bis ­Januar quasi Doppelschichten gefahren habe, blieb sehr viel liegen, denn die langjährige Erfahrung von Frau Hänsel war nicht einfach zu ersetzen. Mittlerweile gewinnen wir aber wieder Boden unter den Füßen. Und wir können sehen, dass die Arbeitsstruktur des Vereins durch diese Krise gefestigt worden ist.

Ich hoffe sehr, dass Sie auch weiterhin unser Verwaltungsteam mit Ihren Spenden unterstützen. Nur mit einer soliden Struktur in Wismar können wir die Hilfsarbeit in Albanien effektiv durchführen.

Ihr Frieder Weinhold, Vorsitzender

 

Weitere Informationen

Comments
  1. Dorothea Weckerlein

     |  Antworten

    Habt, oder sucht ihr auch ausländische Missionare ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.