Sommercamp 2016

Datum:  |  Autor: Leonard Berberi und Saimir Rakipllari

Ende Juli war ein großes Team aus Holland in den Dörfern der Mokra-Region. Der Sommereinsatz umfasste eine Kinderfreizeit und ein Jugendprogramm, aber auch praktische Hilfe bei zwei Bauprojekten. Es war eine sehr gesegnete Zeit – für alle Seiten.

Sommerfreizeit für Kinder in BishnicaDie Idee für diesen Einsatz wurde im Februar geboren, als Leonard Berberi, Exekutivdirektor der DA, zu Gesprächen mit der Partnerorganisation Agrinas in Holland war. Dabei traf er das Hauskreisleiter-Ehepaar Arend und Lieneke Feitsma, die zum christlichen Westland-Netwerk gehören. Sie sprachen unter anderem über ein allgemeines Evangelisationsprogramm und wie es für die Mokra-Region angepasst werden könnte. Im Laufe der Monate wurde ein umfangreicher Sommereinsatz ausgearbeitet:

  1. Eine fünftägige Sommerfreizeit für Kinder aus Bishnica, Buzaishtë und Laktesh
  2. Ein zweitätiges Programm für Teenager und Jugendliche
  3. Baueinsatz: Ein neues Haus in Velçan für die extrem arme Familie Elezi mit behinderten Kindern
  4. Renovierungsarbeiten am Gemeindehaus in Buzaishtë

Geistliche und praktische Arbeit

Am 13. Juli traf ein 18-köpfiges Team des Westland-Netwerks in Bishnica ein. Nach zwei Tagen Vorbereitungen und gegenseitigem Kennenlernen mit den Übersetzern, Mitarbeitern und Helfern der Diakonia Albania begann am 15. Juli die Kinderfreizeit, an der 100 begeisterte Kinder teilnahmen. Parallel dazu fuhren 10 der Teilnehmer zum Baueinsatz. In Velçan arbeiteten sie am Haus für die Familie Elezi; in Buzaishtë wurde das Gemeindehaus abgedeckt und mit neuen Ziegeln eingedeckt. Sechs Tage am Stück half das Bauteam bei diesen beiden sozialen Projekten.

Geschicklichkeitsspiele beim Sommercamp

Dachsanierung am Gemeindehaus, Buzaishtë

Baueinsatz für Familie Elezi, Velçan

Holländische und albanische Teilnehmer des Sommereinsatzes

Insgesamt waren für den Einsatz Kosten von 7.000 € geplant: 2.000 € für die Sommerfreizeit, 3.500 € für das Haus in Velçan und 1.500 € für die Renovierung in Buzaishtë.

Zum Abschluss des Einsatzes trafen wir uns als Holländer und Albaner gemeinsam am 23., um die gemeinsame Zeit und die Ergebnisse der Einsatzprojekte auszuwerten. Es war eine sehr positive und erfolgreiche Zeit!

Leonard Berberi und Saimir Rakipllari

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.