Schlagwort: Hilfstransport

Vorbereitung Ukraine-Hilfsgütertransport

Pressemitteilung: Bitte um Hilfsgüter und weitere Spenden

Datum:  |  Autor: CHW

Die Generatoren für Tschornomorsk sind gut angekommen. Inzwischen bereiten wir in Wismar die nächste Hilfsgüterlieferung für die Ukraine vor, für die eine konkrete Anfrage vorliegt. Hier die Aufstellung, welche Hilfsgüter noch gebraucht werden.

Ukrainische Helfer beim Ausladen der Generatoren an der rumänisch-ukrainischen Grenze

Stadtverwaltung von Tschornomorsk dankt für Stromgeneratoren aus Wismar

Datum:  |  Autor: Hansestadt Wismar / CHW

Am 22. Januar 2023 hat Frieder Weinhold, Vorsitzender des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V. (CHW), am rumänisch-ukrainischen Grenzübergang bei Isaccea neun Stromgeneratoren sowie Zubehör an Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Tschornomorsk übergeben. Die Pakete wurden auf dem Zollhof umgeladen und dann weiter in die rund 290 Kilometer entfernte Hafenstadt am Schwarzen Meer transportiert.

Frieder Weinhold, Vorsitzender des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V., bringt Stromgeneratoren an die rumänisch-ukrainische Grenze - Foto: Pressestelle der Hansestadt Wismar/Norbert Wiaterek

Christlicher Hilfsverein Wismar bringt neun Generatoren an die rumänisch-ukrainische Grenze

Datum:  |  Autor: Hansestadt Wismar / CHW

Heute, am 19. Januar 2023, hat sich kurz vor 14:00 Uhr ein Hilfstransport des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V. (CHW) auf den Weg an die rumänisch-ukrainische Grenze gemacht. Der CHW-Vorsitzende Frieder Weinhold fährt über Tschechien, die Slowakei, Ungarn und Rumänien an den Grenzübergang Isaccea bei Tulcea an der Donau.

Familienpakete für die Schule von Lin

Unterstützung für Familien und Schulen

Datum:  |  Autor: Aurora Zeqo

In den letzten Wochen, seit September, konnten wir wieder sehr intensiv Hilfsgüter verteilen: in verschiedenen Dörfern, an Schulen und andere Institutionen, und direkt an Not leidende Familien.

Hilfe für notleidende Menschen in Pogradec

Wie geht’s weiter nach dem Corona-Projekt?

Datum:  |  Autor: Stefan Kost

Eineinhalb Jahre lang konnte unsere Schwesterorganisation Diakonia Albania, dank einer Förderung durch das UNDP, ihre Hilfsprojekte in der albanischen Mokra-Region deutlich intensivieren. Diese Finanzierung ist ausgelaufen, doch wir versuchen weiter zu helfen.

Hilfsgüter für Menschen im Donbas

Ukraine-Transport ist gut angekommen

Datum:  |  Autor: Walther Kehrer / CHW

Auch der zweite August-Hilfstransport aus Wismar ist gut in der Ukraine angekommen. In Irpin, Kriwij Rih, der Region Kamin-Kaschyrskyj sowie dem Donbas wurden die Hilfsgüter von den Kirchengemeinden des ukrainischen Baptistenbundes zweckmäßig verteilt.

Helfer beladen den LKW für die lange Fahrt

Neue Hilfstransporte: Ukraine und Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Im August und September sind weitere LKW-Hilfstransporte geplant. Dafür werden noch Sach- und Geldspenden sowie praktische Unterstützung (LKW beladen) benötigt. Hier sind die aktuellen Infos.

Abladen der Hilfsgüter

Zweiter CHW-Hilfskonvoi nach Tulcea / Rumänien

Datum:  |  Autor: CHW

Anfang April konnten wir erneut Hilfsgüter an die rumänisch-ukrainische Grenze bringen und Geflüchtete mit ins sichere Deutschland nehmen. Als glücklicher Umstand erwies sich, dass drei Teilnehmer bereits am ersten Hilfskonvoi teilgenommen hatten, daher die Situation vor Ort kannten und Kontakte zu Unterstützern hatten. Aber der Reihe nach.

Martin Wilck vor der Abfahrt in Wismar

Eine Woche unterwegs für ukrainische Flüchtlinge

Datum:  |  Autor: Martin Wilck

Martin Wilck aus Wismar war einer der Fahrer unseres Ukraine-Hilfstransports. Er schildert ganz persönliche Erlebnisse und Gedanken während einer Woche und mehreren tausend Kilometern Fahrt, bis “seine” ukrainischen Flüchtlinge am Ziel sind.

Entladen im Verteilzentrum Tulcea

Super gelaufen: Der erste Ukraine-Hilfstransport

Datum:  |  Autor: Tim Probsthain

Mitte März fuhr unser erster Ukraine-Hilfstransport mit 8 Fahrzeugen nach Tulcea (Rumänien). Tim Probsthain war sowohl bei den Vorbereitungen als auch an der Fahrt beteiligt. Er erzählt von den Erlebnissen an der Grenze.

Enea und Denisa Muço

So laufen die Projekte in Albanien

Datum:  |  Autor: Aurora Zeqo

Die Hilfsprojekte in Albanien laufen unter dem Dach unserer ­Tochterorganisation ­Diakonia Albania. Exekutivdirektorin Aurora Zeqo gibt Ihnen einen aktuellen Über­blick und zeigt auch die Highlights der letzten Monate auf.

…unterstützt schon lange die Albanienhilfe

5 zusätzliche Hilfstransporte

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Schulmöbel, medizinisches Material, Familienpakete: Immer wieder fahren wir Hilfstransporte mit Sachspenden nach Albanien. Seit Herbst 2020 waren es besonders viele. Frieder Weinhold berichtet, wie es dazu kam und wie es nun weitergeht.

DHHN Video Hilfstransport nach Albanien

Video: Balkan-Route nach Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

Durch den Balkan nach Albanien zu fahren und zu sehen, wie sich Landschaft und Kulturräume im Laufe der Fahrt verändern, ist ein Erlebnis. Julian Kirschner von der DHHN macht die LKW-Tour nach Pogradec mehrmals im Jahr und zeigt sie nun als Video.

Verladen der Schulungsmöbel: ASW-Geschäftsführer Ralf Marczoch (li) mit Familie (hinten) und Helfern des CHW (vordere Reihe)

Sicherheitsverband ASW spendet Seminarmöbel

Datum:  |  Autor: ASW / CHW

Die ASW Norddeutschland hat ihren Aus- und Fortbildungsbetrieb in die ASW Akademie verlagert und das gesamte Seminarmobiliar für Menschen in Albanien gespendet. Ein 7,5-Tonnen-LKW wurde voll beladen.

Fatjon Pjetri (mitte) mit Helfern unterwegs in die Dörfer

Die CHW Arbeitsgruppe Höxter stellt sich vor

Datum:  |  Autor: Tim Probsthain

Zum Freundeskreis des CHW gehören Unterstützer und Albanienfreunde aus ganz Deutschland. Dabei fördern wir die Gründung von lokalen bzw. regionalen Arbeitsgruppen, die unser Anliegen vor Ort bekannt machen und sich in bestimmten Bereichen engagieren – je nach Interesse und Möglichkeiten. Wir haben Josef Lutter und Tim Probsthain aus Höxter gebeten, ihre Arbeitsgruppe vorzustellen.

OSTSEE-ZEITUNG 17.02.2021 Seite 15

OSTSEE-ZEITUNG 17.02.2021

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

“Frieder Weinhold hat seinen Lkw-Führerschein erneuert. Die Hilfe für Albanien wird trotz Corona-Einschränkungen fortgesetzt”, so beginnt die OSTSEE-ZEITUNG einen Bericht über den Hilfstransport des CHW, der nächste Woche startet.

Unterwegs in Albanien

DHHN Hilfstransport November

Datum:  |  Autor: CHW / DHHN

Die Weihnachtspäckchen sind gerade mit zwei LKW unterwegs. Lesen Sie in der Zwischenzeit Julians Fahrtbericht über seine letzte Albanien-Fahrt, die ebenfalls im November stattgefunden hat.

Beladen des Hilfstransports

Erster Hilfstransport nach Corona-Lockdown

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Nach dem Einreisestopp in Albanien brachte der LKW unseres Partners DHHN im Juni wieder Hilfsgüter nach Tirana und Pogradec. An Bord war Material für verschiedene Projekte der Diakonia Albania und unserer einheimischen Partner. Dadurch gibt es nun wieder Luft in unserem Lager bei Wismar – auch dank der anschließenden Aufräumeinsätze.

Anschließende Hilfsgüterverteilung

Hilfsgüterverteilung in den Bergen von Lezhë

Datum:  |  Autor: Josef Lutter / CHW

Aus dem Nordteil Albaniens berichten wir eher selten. Doch auch hier gibt es Kontakte: Josef Lutter aus Höxter ist seit Jahren regelmäßig in Lezhë, einer Kleinstadt im katholisch geprägten Nordwesten. Nach Lockerung der Corona-Reisebeschränkungen war er wieder mit Hilfsgütern vor Ort.

Blick ins Innere der Shelter

Einsatzplanung für Erdbeben-Notunterkünfte steht

Datum:  |  Autor: CHW

Dank zahlreicher Spenden konnten wir kurz vor Weihnachten 12 Notunterkünfte kaufen. Sie werden Mitte Januar in die Erdbebenregion gebracht und von unserem Team aufgebaut.