Schlagwort: Leben in Albanien

MareTV Albanien Video

Filmtipp: Albaniens Küste von MareTV

Datum:  |  Autor: CHW

Reisen nach Albanien? Das war früher wegen der politischen Lage nicht möglich, heute wegen Corona-Beschränkungen. Die Sendung von MareTV mit Bildern und Lebensgeschichten von der Adriaküste macht trotzdem Spaß – zum Anschauen, und vielleicht als Reisetipp für nächstes Jahr.

Erdbeben in Albanien: Suche nach Überlebenden (Quelle: Reuters)

Spendenaufruf: Hilfe für Erdbebenopfer

Datum:  |  Autor: CHW

Das Erdbeben vom frühen Dienstagmorgen war das stärkste in Albanien seit Jahrzehnten, noch stärker als das letzte Beben im September. Bisher wurden offiziell 23 Tote und mehr als 600 Verletzte gemeldet. Darüber hinaus brauchen viele Familien eine Unterkunft und Unterstützung durch Kleidung, Decken etc. Helfen Sie CHW und Diakonia Albania, den Betroffenen zu helfen.

Blick auf Tirana und die umliegenden Berge

Ungeschliffener Diamant

Datum:  |  Autor: CHW

Der Österreicher Ernst Atkins lebt seit neun Jahren in Albanien – ein ­interessantes berufliches Projekt und etwas Abenteuerlust schwemmten ihn 2010 dorthin. Er behauptet: Es gibt nur wenige Länder, bei denen Vorurteile so wenig zutreffen wie hier.

Zu Besuch in Bishnica

Die Lebensperspektiven junger Albaner

Datum:  |  Autor: CHW

Für eine albanisch-deutsche Journalistenakademie, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert ­wurde, reiste ich im Oktober 2018 nach Albanien. Eine Woche würden wir in deutsch-albanischen Tandems Geschichten recherchieren, filmen, schreiben und daraus ein Online-Magazin erstellen.

Studentenproteste in Tirana

Studentenproteste

Datum:  |  Autor: CHW

Die Unzufriedenheit in Albanien steigt. Das äußerte sich das ganze Jahr 2018 über in Demonstrationen gegen die sozialistische Regierung, gegen Korruption und geplante Reformen oder Großprojekte. Anfang Dezember gingen Studenten in Tirana gegen die Einführung neuer Studiengebühren auf die Straße, Studenten in anderen Städten schlossen sich an.

Ausschreitungen: Zerstörte Mautstelle in Kukes

Proteste gegen Autobahnmaut

Datum:  |  Autor: CHW

Eine zerstörte Mautstelle in Nordalbanien war eines der wenigen Themen aus dem Balkanland, die es 2018 in die deutschen Schlagzeilen schafften. Am 31.03. gerieten Proteste gegen die Einführung einer Tunnelmaut auf der privat erbauten Autostrada A1 Durrës–Kukës–Ko­sovo außer Kontrolle, 12 Demon­stranten und mehrere Polizisten wurden verletzt.

Online-Magazin: 30 Prozent Hoffnung

Datum:  |  Autor: Matthias Pommranz

Albanische Bergdörfer wie Bishnica haben selten Besuch von außerhalb. Im Oktober kamen junge Journalistinnen im Rahmen eines Studienprojekts, um das Internat und die Lebensbedingungen in den Bergdörfern kennenzulernen. Herausgekommen ist ein sehenswertes Projekt, das wir allen, die unsere Arbeit unterstützen oder sich allgemein für Albanien interessieren, unbedingt empfehlen möchten.

Buch: Wer zum Teufel ist Albanien? Von E.L. Bono

Buchtipp: Wer zum Teufel ist Albanien?

Datum:  |  Autor: CHW

Wer Albanien bereist, kann zum Teil recht spezielle Erfahrungen machen – so manches läuft hier etwas anders als anderswo. Der Österreicher E.L. Bono erzählt nun humorvoll von seinen Erlebnissen. Und unterstützt mit seinem kleinen Buch (160 Seiten) auch das Internat in Bishnica.

Zurück in Holtas

Datum:  |  Autor: Ole Dost / CHW

Nach einer langen Pause machte sich Pfarrer Ole Dost im August 2015 wieder auf den Weg nach Holtas. Er kannte das Bergdof, das auch für albanische Verhältnisse sehr abgelegen ist, von früheren Einsätzen und war gespannt auf das Wiedersehen. Bei seiner Reise stieß er auf offene Türen in Albanien und abgesicherte Grenzen zur EU.

Zeit in Albanien

Datum:  |  Autor: CHW

18. Juni 2014 17:00 Uhr, Landung Flughafen Tirana. So – nun bin ich schon zum dritten Mal in Albanien. Ich freue mich, bekannte Gesichter wiederzusehen und Freunde zu besuchen.

Albanien-Ausstellung und Geburtstagsspenden-Aktion

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Am 17. August gibt es gleich zwei Anlässe zu feiern: Die Eröffnung unserer großen Albanien-Ausstellung in Wismar – und Frieder Weinholds 60. Geburtstag

Rennschwein Rudi Rüssel soll die Sprache retten

Datum:  |  Autor: CHW

Albanisch ist eine der ältesten Sprachen Europas. Doch die einst blühenden Dialekte hat Diktator Enver Hoxha jahrzehntelang in ein enges Korsett gepresst. Nun soll ein deutsches Kinderbuch helfen, sie aus dem Tief zu holen.

Zu Gast in Albanien

Datum:  |  Autor: Matthias Pommranz

Albanien ist für die meisten Deutschen ein völlig unbekanntes Land; doch wer es kennen lernt, ist fasziniert. Bei einem Gemeinde-Einsatz war ich vor zwei Jahren dort, allerdings nur für zwei Tage – viel zu kurz, ich wollte unbedingt wiederkommen. Beim Sommereinsatz des CHW war es endlich soweit.

Rückblick auf den Winterhilfe-Einsatz

Datum:  |  Autor: CHW

Tief verschneit haben wir Bishnica im Februar vorgefunden. In den albanischen Nachrichten hieß es, die Kommune Velcan sei von der Außenwelt abgeschnitten. Trotzdem waren wir, Pastor Steffen Thomas, Leonard Berberi, Samuel Shkullaku, Manjola Lushka und ich dank der Fahrkünste von Agron Elezi mit dem robusten Unimog und von Englantin Lushka mit unserem Toyota Geländeauto durchgekommen.

Weihnachtspäckchen im Armenhaus

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

In 30 Dörfern wurden Kinder beschenkt. Frieder Weinhold, Chef der Albanienhilfe, sieht Bedarf an Unterstützung für das südosteuropäische Land auch in den nächsten 20 Jahren. – Ein Reisebericht von OZ Redakteur Heiko Hoffmann

Kleine albanische Landeskunde

Datum:  |  Autor: Karl Ziegler / CHW

Die Landeskunde Albaniens weist Besonderheiten auf, die für die Gestaltung von Entwicklungshilfeprojekten zu bedenken sind.

Bilder: Tirana abseits der Hauptstraßen

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Ein Stadtbummel durch das sonntägliche Tirana. Es geht durch das Stadtzentrum, aber jenseits der touristischen Highlights. Hier zeigt sich, dass Albanien ein Land mit liebenswerten Details, aber noch vielen Problemen ist. Ich jedenfalls gehe gerne durch diese pulsierende Stadt und fühle mich sehr wohl hier.

Bilder: Familienpaketaktion 2010

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Die Bilder vom Verteilen der „Geschenke der Liebe“ zeigen, wie nötig die Menschen in den Bergdörfern Hilfe von außen brauchen. Am Vorabend unserer Verteilaktion erstrahlte ein wunderbarer Regenbogen über dem Dorf Holtas aus der Blickrichtung von Porocan. Ein Zeichen Gottes der Hoffnung für diese Region?

Kinder brauchen Hoffnung

Datum:  |  Autor: Doris Weinhold

Fast sieben Jahre war ich nicht mehr in den albanischen Bergen. Umso gespannter erwartete ich den Besuch in Bishnica. Ich war mit dem Ziel dorthin gefahren, mir die Situation der Kinder in den Bergdörfern einmal genauer anzusehen.