Schlagwort: Pogradec

Bürgermeister Eduart Kapri unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit der Diakonia Albania, wichtig für die Weiterentwicklung unseres Internatsprojekts

Städtepartnerschaft zwischen Wismar und Pogradec beschlossen

Datum:  |  Autor: CHW

Am 28. Februar 2019 hat die Wismarer Bürgerschaft der ­Aufnahme einer offiziellen Städtepartnerschaft mit Pogradec in Albanien zu­gestimmt. Der Pogradecer Stadtrat hatte bereits letztes Jahr einen entsprechenden Beschluss gefasst. Wann, wo und wie der formale Akt gefeiert wird, steht noch nicht fest. Die Zusammenarbeit soll sich insbesondere auf die Bereiche Kultur, Wirtschaft, Tourismus und Entwicklungszusammenarbeit erstrecken.

Online-Magazin: 30 Prozent Hoffnung

Datum:  |  Autor: Matthias Pommranz

Albanische Bergdörfer wie Bishnica haben selten Besuch von außerhalb. Im Oktober kamen junge Journalistinnen im Rahmen eines Studienprojekts, um das Internat und die Lebensbedingungen in den Bergdörfern kennenzulernen. Herausgekommen ist ein sehenswertes Projekt, das wir allen, die unsere Arbeit unterstützen oder sich allgemein für Albanien interessieren, unbedingt empfehlen möchten.

Bürgermeister Eduart Kapri unterzeichnet den Kooperationsvertrag mit der Diakonia Albania, wichtig für die Weiterentwicklung unseres Internatsprojekts

Rundbrief November 2018

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Bürgermeister-Besuch, Computerraum und Ofen-Projekt, Neues aus dem Internat, LKW für die Bergdörfer, Weihnachtspäckchenaktion 2018

Foto 1: Feuerwehrübung mit dem ehemaligen Wismarer Feuerwehrfahrzeug (Foto: Pressestelle der Stadt Wismar)

Wismar will Partnerschaft mit Pogradec

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Mitte Oktober 2018 besuchte Thomas Beyer, Bürgermeister der Hansestadt Wismar, die Stadt Pogradec in Albanien. Die OSTSEE-ZEITUNG berichtete nicht nur über die geplante Städtepartnerschaft, sondern auch über die langjährige Arbeit des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V., auf den diese Zusammenarbeit zurückgeht.

Foto 2: Unterzeichnung eines Vertrages zur Zusammenarbeit zwischen der Diakonia Albania und der Stadt Pogradec. Von links nach rechts: Frieder Weinhold, Eduart Kapri, Thomas Beyer (Foto: Pressestelle der Stadt Wismar)

Wismarer Bürgermeister besucht Pogradec und Bishnica

Datum:  |  Autor: Stadt Wismar / CHW

Während der letzten Jahre gab es zwischen den Städten Wismar und Pogradec verschiedene Kontakte und Projekte, unter anderem einen Besuch des Pogradecer Bürgermeisters in der Hansestadt. Der Gegenbesuch Anfang Oktober 2018 erfolgte in sehr offener und freundschaftlicher Atmosphäre und lässt auf eine gute Weiterentwicklung hoffen. Das zeigt die Pressemitteilung der Stadt Wismar:

Spielenachmittag am Strand

Ausflug der Internatskinder

Datum:  |  Autor: Mariglen Balashi / DA

In unserem Internat betreuen wir zur Zeit 25 Kinder. Als zusätzliche Motivation haben wir für sie vor den Sommerferien einen Ausflug organisiert, und so fuhren unsere Internatsmitarbeiter am 11./12. Mai mit der ganzen Truppe nach Pogradec an den Ohridsee.

März 2018: Übergabe gespendeter Spielsachen und ­Kinderkleidung für einen Kindergarten in Librazhd

Rundbrief April 2018

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Eine Vision nimmt Gestalt an, Rückblick Weihnachtsaktion, Kindergarten Tomka Laçka fertig renoviert, Internat Bishnica, Hilfstransporte, Das Team im Vereinshaus

Der Eingang nach der Renovierung

Kindergarten Tomka Laçka fertig renoviert

Datum:  |  Autor: Saimir Rakipllari / CHW

Nach mehreren Schulsanierungs-Projekten betreuten Diakonia Albania und CHW 2018 die Renovierung eines Kindergartens in Pogradec, finanziell unterstützt durch die Deutsche Botschaft. Die Arbeiten begannen im August und wurden zum Jahresende abgeschlossen. DA-Mitarbeiter Saimir Rakipllari stellt das Ergebnis vor.

Beginn der Bauarbeiten

Baubeginn für Kindergarten-Renovierung

Datum:  |  Autor: CHW

Der Kindergarten Tomka Laçka (gebaut 1970/71) gilt als einer der Haupt-Kindergärten in Pogradec. Etwa 200 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren werden 5 Tage pro Woche betreut; insgesamt haben hier schon tausende von Kindern ihre Vorschul-Erziehung bekommen. Im August begannen Mitarbeiter der Diakonia Albania und Arbeiter der Stadt Pogradec mit der dringend notwendigen Sanierung des Kindergartens.

Betten und Heizkörper hat die DA beigesteuert

Pogradec schafft Kälte-Unterkunft für Obdachlose

Datum:  |  Autor: CHW

Polare Kaltluft überzog in den letzten Tagen ganz Mitteleuropa bis in den Balkan mit klirrenden Minusgraden. In Albanien kam es durch die extreme Kälte zu Todesfällen in Korça und in Durrës. Diese Lage zwang auch die Stadt Pogradec, sich um die Obdachlosen zu kümmern und zum ersten Mal seit über 15 Jahren eine Notunterkunft einzurichten.

Entladen im Hafen von Durrës

Feuerwehrfahrzeug für Pogradec

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Zwischen Wismar und Pogradec existiert schon längere Zeit eine freundschaftliche Verbindung. Delegationen aus Stadtrat bzw. Bürgerschaft sowie den Stadtverwaltungen haben sich gegenseitig besucht. Nun machte sich ein ausgemusterter Löschzug auf den Weg.

Die Weihnachtsfreude kommt an, hier im Kindergarten von Bishnica

Rundbrief Dezember 2016

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

Verteilung der Weihnachtspäckchen, Feuerwehrfahrzeug für Pogradec, Hilfsprojekt für Explosionsopfer abgeschlossen, und so geht es weiter

Erinnerungsfoto auf der Rathaustreppe

Beeindruckendes Engagement

Datum:  |  Autor: Dietmar Schöer

Im Juni waren Mitarbeiter und Freunde aus Albanien eingeladen, an einer internationalen Begegnung in der kleinen Stadt Krempe, Schleswig-Holstein teilzunehmen. Bei seinem Gegenbesuch machte sich Bürgermeister Volker Haack nun ein Bild von der Situation albanischer Kommunen. Pastor Dietmar Schöer, der in Krempe wohnt, hat ihn begleitet.

Städte am Ohridsee rücken näher zusammen

Datum:  |  Autor: Dr. Michael Wetzel / CHW

Vertreter der Städte Pogradec (Albanien) sowie Ohrid und Struga (Mazedonien) trafen sich in Wismar zu einem Städteseminar, bei dem sie die touristische Infrastruktur rund um Wismar kennen lernten und gemeinsam Ansätze für die grenzüberschreitende Weiterentwicklung ihrer eigenen Region erarbeiteten. Die abschließende „Wismarer Erklärung“ setzt einen Meilenstein für die zukünftige Kooperation von Albanien und Mazedonien.

Weihnachtsgeschenke für Behinderte

Datum:  |  Autor: Frieder Weinhold

In die Zeit unser Weihnachtspäckchen-Verteilaktion in Albanien fiel der internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember. Der Bürgermeister von Pogradec lud uns an diesem Tag zu einem Empfang für behinderte Mitbürger ein. Was mich besonders freute: Wir waren nicht die einzigen, die Weihnachtsgeschenke mitbrachten.

PS siegt bei den Kommunalwahlen

Datum:  |  Autor: CHW

Nach der großen Kommunalgebietsreform gibt es in Albanien nur noch 61 großflächige Stadtgemeinden (Bashkia), für die am 21. Juni 2015 neue Bürgermeister und Gemeinderäte gewählt wurden. Stärkste Kraft wurden – wie erwartet – die Sozialisten, die drei Viertel der Wahlkreise gewannen. Die Wahlbeteiligung war mit 47,5% die niedrigste seit 25 Jahren.

Wismar-Praktikum für Mit­arbeiter der Stadt Pogradec

Datum:  |  Autor: CHW

Beim Pogradec-Besuch unserer Stadtdelegation im September 2014 haben wir die Zusammenarbeit der beiden Städte weiter vertieft. Unter anderem wurde vereinbart, einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Pogradec die Möglichkeit zu geben, die Abläufe in Wismar ausführlich kennenzulernen.

Grußwort von Artan Shkembi

Datum:  |  Autor: CHW

Grußwort von Artan Shkembi, Bürgermeister der Stadt Pogradec, für das Albanienheft 2014

Der Ehrenbürger

Datum:  |  Autor: CHW

Eigentlich kannte er nur Radio Tirana. Das hat der Wismarer Pastor Frieder Weinhold während seiner Jugend in der DDR heimlich gehört – und sich amüsiert über die Sozialismus-Schelte, die da gen Sowjetunion und DDR geschickt wurde. Viel später erst, da war die Wende schon vorbei, schlug auf einer Veranstaltung seiner Freikirche jemand vor, Hilfsgüter nach Albanien zu bringen.

Pressemitteilung: Besuch einer Delegation des Christlichen Hilfsvereins Wismar e.V. (CHW) In Pogradec

Datum:  |  Autor: CHW

Mitarbeiter des CHW waren in der Zeit vom 1. bis 13.12.2013 in der südostalbanischen Stadt Pogradec zu ihrem jüngsten Hilfseinsatz. Dabei wurden über 2500 Weihnachtspäckchen an Kinder in albanischen Bergdörfern der Region und über 500 Familienpakete verteilt. Diesen Besuch nahm der Stadtrat von Pogradec zum Anlass, die Arbeit des CHW zu würdigen, insbesondere das über zwanzigjährige persönliche Engagement von Frieder Weinhold hervorzuheben.