Verdienstkreuz für Pastor Frieder Weinhold

Datum:  |  Autor: OSTSEE-ZEITUNG

Schwerin/Wismar Der Wismarer Pastor Frieder Weinhold erhielt gestern von Ministerpräsident Harald Ringstorff (SPD) das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung erfolgte anlässlich des „Tages des Ehrenamtes 2004“.

„Verdienste hat sich Frieder Weinhold ehrenamtlich, neben Familie und Beruf, über Jahrzehnte erworben“, sagte Ringstorff während der Feierstunde in Schwerin. „Er hat eine Belastung und ein Pensum auf sich genommen, das nicht in volks- oder betriebswirtschaftlichen Statistiken erscheint.“ Die Leistung bezeichnete der Ministerpräsident als „unsichtbares Rückgrat unserer Gesellschaft“. Und er sagte weiter: „Ohne diese Leistungen wäre unser Land mit Sicherheit um einiges materiell ärmer, ganz gewiss aber arm an Idealismus, arm an Motivation, Lebensfreude, Menschlichkeit und Wärme.“

Frieder Weinhold, geboren 1953, gründete Anfang der 90er-Jahre den Christlichen Hilfsverein Wismar e.V. und ist seitdem dessen Vorsitzender. Der Verein leistet vorrangig humanitäre Hilfe in Albanien sowie auf den Philippinen. Seit dem Frühjahr 1992 wurden zum Teil mehrmals im Jahr Hilfsgüter in den Südosten Albaniens gebracht. 1998 konnte das Dach der Krankenstation im Bergdorf Bishnica durch Spendenmittel neu gedeckt werden. Bisher verschickte der Verein über 200 Tonnen Hilfsgüter, wobei Frieder Weinhold bei der Planung und Durchführung dieser Transporte immer Wert auf die Nachhaltigkeit der Hilfsleistungen und auf den Gedanken der Hilfe zur Selbsthilfe gelegt hat. Die Förderung der Jugendarbeit in Wismar ist ein weiterer Schwerpunkt der Vereinsarbeit. 1998 eröffnete der Verein ein Jugendhaus. Es versteht sich als Begegnungsstätte für deutsche und ausländische Jugendliche und ist offen für alle, egal, ob sie der Kirche angehören oder nicht.

Norbert Wiaterek
aus: OSTSEE-ZEITUNG, Fr. 24.12.2004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.